Kontakt

Navigation

3D-Röntgen

3D-Röntgen

Die 3D (dreidimensionale) Darstellung des Ober- und Unterkiefers inkl. der Zähne mittels Digitaler Volumentomographie (DVT) ist die derzeit modernste und schonendste Röntgentechnik in der Zahnheilkunde und Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie.

Der entscheidende Unterschied zum normalen zweidimensionalen Röntgen: Mit diesem Verfahren werden die Strukturen unseres Körpers räumlich wiedergegeben – so, wie sie in der Natur vorhanden sind. Mit Hilfe dieser Technik können somit wertvolle diagnostische Informationen über die Lage von Nerven, die Knochenstruktur und Erkrankungen von Zähnen im Kieferknochen gewonnen werden.

So können chirurgische Behandlungen präziser geplant und somit meist sicherer und schonender durchgeführt werden.

Eigenes Gerät

Unser hochmodernes DVT-Gerät ermöglicht die Diagnostik, Planung und Therapie vor Ort und aus einer Hand.

3D-Röntgen

Vorteil bei Implantationen

Vor Implantationen gehört die dreidimensionale Diagnostik und Planung zum Goldstandard. Basierend auf den 3D-Bilddaten kann die Position der Implantate schon im Voraus auf den Zehntelmillimeter genau geplant werden – eine sichere und schonende Behandlung mit hoher Vorhersagbarkeit und oft ästhetischerem Ergebnis resultiert.

Vorteil bei Weisheitszahn
entfernungen

Für die Entfernung von Weisheitszähnen gibt die strahlenarme dreidimensionale Diagnostik wichtige Informationen über die Lagebeziehung von Unterkiefernerv und Weisheitszahn. Die Behandlung kann so sehr sicher und exakt geplant werden.

Mehr Informationen zur Digitalen Volumentomographie für überweisende Kollegen.